Alexandrinen Projektentwicklungs GmbH
Home  |   Projekte  |   Kontakt  |   Impressum  
 © by Hollop 2011
  Projekte   |   Retgendorf   |   Bilder   |   Lage   |   Grundstücke   |   Preise

  In sehr schöner Lage, am Ostufer des Schweriner Außensee gelegen, entsteht in Retgendorf ein zweites Wohngebiet mit ca. 100 Einheiten. Viele Grundstücke bieten einen herrlichen Blick auf den Schweriner Außensee. Retgendorf wird zukünftig in starken Maße von seiner Lage und den damit verbundenen Naherholungs- und Freizeitmöglichkeiten profitieren. Es ist geplant, die Infrastruktur des Ortes mit Kindergarten, Einkaufsmöglichkeiten und ärztlicher Versorgung parallel zum Baugebiet fertigzustellen (Ortsteilzentrum).

Adresse Baugebiet "Seeblick Retgendorf" in 19067 Retgendorf

Wir haben interessante Baugrundstücke mit Seeblick auf den Schweriner Außensee in Retgendorf bei Schwerin für 35,- € / m²
Egal ob sie einen Bungalow zu ebener Erde, ein klassisches Einfamilienhaus mit ausgebautem DG, ein Doppelhaus oder ein "etwas anderes" Haus planen, in Retgendorf sind Ihrer Phantasie kaum Grenzen gesetzt... Über den ca. 5 km entfernten Autobahnanschluss zwischen Cambs und Rampe und die A 241 gelangt man in gut einer Autostunde nach Hamburg und in weniger als zwei Autostunden nach Berlin. Mit der Erweiterung der A 241 zur A 20 werden auch die Hansestädte Wismar und Rostock sowie die Ostsee zukünftig noch besser zu erreichen sein.

Im Baugebiet werden Grundstücke ohne Baubindung angeboten. Es besteht die Möglichkeit Einfamilien-häuser zu errichten.

Die Grundstücksgrößen liegen zwischen ca. 658 m² und ca. 1273 m², Die Aufteilung entnehmen Sie bitte dem in der Anlage beigefügten Lageplan. Die Grundstücke werden provisionsfrei verkauft. Der Erwerber trägt die Grunderwerbsteuer von 3,5 % aus dem Kaufpreis, sowie die Notar- und Grundbuchgebühren (ca. 1,5 %).

Die vorstehenden Informationen stammen vom Verkäufer. Der Inhalt dieses Exposés wurde mit Sorgfalt zusammengestellt. Eine Haftung wegen unrichtiger oder unvollständiger Prospektangaben gegenüber dem Erwerber erfolgt nur, wenn Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt, dies gilt auch für die Verletzung evtl. Aufklärungs- oder Hinweispflichten. Im übrigen gelten unsere Allgemeinen Auftragsbedingungen.